Kurzfilm Bright Hell

 

Es war für mich das Erste mal, dass ich überhaupt so nah an einer Filmproduktion dabei sein durfte.

Als gebuchter Special Effects Artist war ich für die Maske der Schauspieler zuständig. In diesem Dreh ging es um Gangster mit vielen Wunden und Blut…

Es war spannend und aufregend zugleich.

Zuhause vor dem Fernseher überlegt man sich ja nicht, wie viel Arbeit und wie viele Stunden in so einer Produktion stecken. Alles muss bis auf das letzte Detail geplant sein. Ansonsten passt kein Puzzelteilchen zusammen.

Es wird nämlich nicht von Anfang bis Ende gefilmt. So wie das Drehbuch geschrieben wurde und die Location zur Verfügung stehen wird geplant und getaktet. Anschließend werden die einzelnen Drehsegmente zusammengeschnitten. Da muss alles stimmen… 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.